BRUDER – das Familienunternehmen aus Tradition

Was haben Messingstimmen mit Spielzeug-Fahrzeugen gemeinsam? Den Spielzeug-Hersteller BRUDER. Heute bekannt für coole Traktoren, Feuerwehrautos und Co. startete die Firma mit dem  Gründer Paul Bruder 1926 als 1-Mann-Unternehmen mit einer kleinen Handpresse und produzierte Messingstimmen für Spielzeugtrompeten-Hersteller. Über die nächsten Jahrzehnte erweiterten sich sowohl das Sortiment als auch das gesamte Unternehmen, welches mittlerweile in der dritten Generation von der Familie BRUDER geführt wird. Fest verankert mit Sitz in Fürth zählt BRUDER heute zu den führenden Herstellern von Kunststoff-Spielfahrzeugen in Europa. Im Fokus steht seit all den Jahren das spielende Kind, welches gefördert werden und mit dem Spiel in der Erwachsenen-Welt Erfahrungen für seine Entwicklung sammeln soll. Die funktionellen BRUDER Spielzeuge, mit denen die Kinder Szenen aus der realen Umwelt nachspielen können, tragen einen wichtigen Teil dazu bei.

BRUDER Fahrzeuge – Von Bau bis Forst immer im Einsatz

Dem Aspekt der kindgerechten Gestaltung und Förderung soll der Spaß-Faktor natürlich in nichts nachstehen. Die BRUDER Fahrzeuge werden „modellmäßig“ entwickelt. Das heißt, sie werden den Originalen möglichst realistisch nachempfunden. Dadurch können die Kinder schon erste technische Zusammenhänge entdecken und begreifen. Damit dem Eifer der Entdecker nichts im Wege steht, wird bei der Produktentwicklung und Herstellung auf hohe Qualität und vor allem Stabilität geachtet. Zudem sollen die Spielfunktionen leicht zu handhaben sein. Sei es nun der BRUDER Traktor, Bagger, den passenden Spielfiguren – das BRUDER Sortiment bietet eine schöne Auswahl zu den Themen Baufahrzeuge, Einsatzfahrzeuge, Nutzfahrzeuge sowie Artikel für die Bereiche Freizeit, Land- und Forstwirtschaft.

Brief und Siegel für hohe Qualität

Nicht nur eine breite Produkt-Palette ist wichtig. Das BRUDER Spielzeug wird mit viel Herzblut und Erfahrung entwickelt, wobei großen Wert auf die Produktsicherheit gelegt wird. Das geschieht im eigenen Haus. Besondere Sorgfalt wird zudem bei der Auswahl der Materialien von Lieferanten des Vertrauens an den Tag gelegt. Produziert wird dann zu 98% in der eigenen Fabrik im deutschen Fürth. Alle Produkte durchlaufen anschließend eine Prüfung durch ein unabhängiges Prüfinstitut und erfüllen alle notwendigen Normen, z.B. EN 71 in Europa und ASTM in den USA. Die Spielqualität von besonders gelungenen Produkten bekräftigt die Auszeichnung mit dem spiel gut-Siegel.